Inhalt

Home » Digitalks Events, Social Media für Unternehmen

Social Media Auftritt für Einpersonen-Unternehmen

Hier eine kleine Anleitung für Einpersonen-Unternehmen, um den Social Media Auftritt Schritt für Schritt aufzubauen. Die Folien geben Einblick in die gängigsten Social Media Plattformen und zeigen die Erneuerungen in der Kommunikation durch Social Media.

1. SCHRITT: Webauftritt (entweder Website oder Blog)

Sie starten mit dem eigenen Webauftritt, in Form einer Website oder Blog, z.b. wie Rumpeltasche.com (Handgenähte Taschen), Cafe Reisinger (Cafe-Restaurant), Momi Happy Hats (Handgestrickte Hauben aus Österreich), Daniel Gebhart de Koekkoek (Fotografie), Sandra Schleicher (Beratung, Coaching, Supervision), diefruehstueckerinnen.at (online Führer für Frühstückslokale)

2. Schritt: Den Unternehmensauftritt auf Social Media Kanäle erweitern

Abhängig von Ihrer Zielgruppe und von Ihren Zielen starten Sie mit Ihrem Social Media Auftritt, z.B. mit einer Facebook-Fanseite oder einem Twitter Account, Youtube-Kanal bzw. ein LinkedIn oder XING Profil. Rumpeltasche.com, Cafe Reisinger, Die Frühstückerinnen, Daniel Gebhart De Koekkoek, Sandra Schleicher haben alle einen Auftritt auf Facebook.

Darüberhinaus ist es möglich ein Angebot direkt auf Facebook bzw. Twitter zu starten und diese Plattform als Informationsdrehscheibe zu verwenden ohne einen weiteren Webauftritt. Als Beispiel sei hier erwähnt Wien:null (Angebote für Wien um Null Euro auf Facebook) oder TwitSki (Homebase of Social Ski Freaks auf Twitter).

3. Schritt: Vernetzung der Social Media Kanäle

Als nächstes verknüpfen Sie Ihre unterschiedlichen Social Media Auftritte untereinander bzw. mit Ihrem Hauptwebauftritt. d.h. auf Ihrer Website platzieren Sie die Links zu Ihren Social Media Auftritten bzw Badges zu diesen Kanälen. Weiters können Sie in Ihrem Newsletter auf diese Kanäle hinweisen, diese in Ihrer Email-Signatur führen bzw. auf Ihre Visitenkarten, Flyer, Poster und weiteren Drucksorten drucken.

4. Schritt: Publizieren von Inhalten auf der Hauptwebseite und Bespielen der Social Media Kanäle

Recherchierte Blogbeiträge, Hintergrundgeschichten, aktuelle News zu Ihrem Unternehmen und zu Ihren Produkten sind wertvolle Inhalte für Ihre Kunden und Interessenten. Auf diese publizierten Inhalte können Sie auf Ihren weiteren Social Media Kanälen hinweisen, diskutieren, Fragen beantworten bzw. Anregungen und Kritiken entgegennehmen. Es gibt viele erfolgreiche Beispiele für Blogger bzw. Unternehmen auf Social Media, als Beispiel sei hier die Kommunikationsagentur Eck Kommunikation angeführt, die jetzt mittlerweile aus mehreren Personen rund um den PR Berater Klaus Eck besteht und für PR-Themen und Social Media eine vertrauenswürdige Quelle bildet.

 

5. Schritt: Der gesunde Kommunikationsmix

Social Media ist kein Einweg-Kanal und eignet sich nicht für das 1:1 Verteilen der gleichen Inhalte auf mehrere Kanäle. Zum gesunden Social-Media-Mix gehören 4 Teile: Informieren, Amüsieren, Engagieren und Kommunizieren (4 Quadranten Modell von Lena Doppel).

Wenn Sie Ihren Auftritt um Social Media Kanäle erweitern, wird von Ihnen automatisch erwartet, dass Sie sich auf diesen Kanälen aufhalten, ein offenes Ohr haben und sich auch mit den Kommentaren und Kritiken auseinandersetzen. Wer das nicht wünscht, sollte sich Social Media Auftritte sehr genau überlegen. Hier noch eine amüsante Darstellung von „Do’s and Don’t of Social Media for Business“ Quelle Steelmethod.com.

Bei allgemeinen Fragen zu Social Media oder für konkrete Einsatzmöglichkeiten können Sie mich jederzeit kontaktieren, hier im Blog oder per Email oder per Twitter, Facebook und XING. Freue mich auf Eure Hinweise und Einwürfe. Die hier geführten Beispiele haben keinen Anspruch auf Vollständigkeit bzw. stellen nicht unbedingt die besten und erfolgreichsten Kampagnen dar, aber dienen für die jeweilige Branche als Beispiel dafür wie der eigene Social Media Auftritt Schritt für Schritt aufgebaut werden kann.

2 Kommentare »