Inhalt

Home » DIGIDAY09 VIENNA R├╝ckblick

DIGIDAY09 VIENNA R├╝ckblick

DIGIDAY09 VIENNA Erste ├Âsterreichische Digitale-Medien-Konferenz in Wien ging am 17. Oktober 2009 ├╝ber die B├╝hne. 200 Personen nahmen bei der Tageskonferenz im Museumsquartier Wien teil, viele davon kamen schon um 9:00 an einem Samstag. Gro├čartig, danke!

Ibrahim Evsan machte den Start mit seiner Keynote ├╝ber „Vernetzt und transparent ÔÇô die Internetwelt von heute„, er pr├Ąsentierte klassisch mit Folien, daf├╝r aber waren mehrere Videos in seinen Vortrag eingebettet, passend f├╝r einen Video-On-Demand Experten.

Ich danke allen Vortragenden und meinem Moderatoren-Team Olaf Nitz & Wolfgang Zeglovits, f├╝r die gelungene Veranstaltung. Die Videos der Vortr├Ąge sind – dank unserem Livestream – schon online. Die Pr├Ąsentationen und die Reviews der Vortragenden verlinke ich hier.

Videos

Keynote Ibrahim Evsan: Vernetzt und transparent ÔÇô die Internetwelt von heute
Max Kossatz: Social Networks
Luca Hammer : Real-Time-Web
Michael Schuster & Michael Hafner: Online Collaboration
Fabian Topstedt: Bewegte Bilder im Netz
Luca Hammer: Live und immer dabei – Livestreaming-Plattformen
Andreas Wochenalt & J├Ârg Hofst├Ątter: Online Gaming
Helge Fahrnberger: Geo-basierte Anwendungen
Peter H├Âflehner: Mobile Anwendungen

Livestream Credits Emanuel Andel.

Pr├Ąsentationen & Notizen
Luca Hammer: Real-Time-Web
Michael Hafner: Online Collaboration im Unternehmenskontext
Fabian Topfstedt: Bewegte Bilder im Web
Andreas Wochenalt: Online Gaming und eSport
J├Ârg Hofst├Ątter: Edugames

Mein Fazit

Mag durchaus sein, dass die Vortr├Ąge den EinsteigerInnen ÔÇťmehr als steil vorkommenÔÇŁ. Es geht darum diese ganze neue Welt, die neue Arbeitsweise der sogenannten Onliner auch direkt live vorzuf├╝hren. Wenn alle mit ihren Laptops herumlaufen und von ├╝berall und aus jeder Ecke twittern. Also nicht nur die Vortragenden z├Ąhlen zum Team sondern alle die sich beim Digiday beteiligen, ihr seid Digitalks Stimme nach au├čen und so erreichen wir mehr. Wir werden nicht alle „Social Media Skeptiker“ auf einen Schlag erreichen, dies ist ein Prozess und hat seinen Ursprung bei den Blog-Talk-Konferenzen und den Barcamps.

„Social Media“ ├Ąndert sich auch, wenn wir am Ball bleiben wollen, m├╝ssen wir uns auch als „Onliner“ um die neuen Technologien k├╝mmern, z.b. wenn so etwas wie „Google Wave“ kommt, oder wenn mobile Applikationen in unserem Leben Oberhand gewinnen. Digitalks Motto ist diese neuen Technologien in einer lockeren Atmosph├Ąre leicht verst├Ąndlich und praktisch vorzuf├╝hren. In halbst├╝ndlichen Sessions kann man die Themen nur anrei├čen und nicht in die Tiefe diskutieren, dies ist auch bei so dichtgedr├Ąngtem Programm nicht erstrebenswert, daf├╝r gibt es unser bew├Ąhrtes Format Digitalks unterm Jahr, wo ein Thema an einem Abend ausf├╝hrlich und in die Tiefe diskutiert wird. Und ja, ich kann behaupten, wir die „Social Media Affinen“ glauben immer, die EinsteigerInnen vertragen nicht „so viel auf einmal“, wir k├Ânnen ihnen ruhig mehr zutrauen. Sie werden vielleicht nicht gleich nach einer Digitalks Veranstaltung zu „Social Media Addicts“ aber da wo Bedarf ist und Interesse besteht, geht der Prozess sehr schnell, und schon haben wir eine/n Anh├Ąnger/in mehr.

Beim Digiday09 waren circa die H├Ąlfte der Anwesenden „EinsteigerInnen“ mit unterschiedlichen Zug├Ąngen, aber allesamt waren ihre Eindr├╝cke positiv, die R├╝ckmeldungen an mich best├Ątigen dies, nur diese finden Sie nicht auf Twitter oder auf Blogs oder auf Facebook, daf├╝r werden wir noch ein paar Jahre brauchen.

Danke an die vielen Unterst├╝tzerInnen!

Andreas Hafenscher hat den DIGIDAY09 VIENNA fotografisch festgehalten. Danke Andreas!

Mehr Fotos auf Flickr mit dem tag #ddv09. Vielen Dank an Christian Lendl und Karola Riegler.

F├╝r die gro├čartige Organisation und den reibungslosen Ablauf beim Digiday09 ist Georg Krewenka mit seinem Team MarsMotion verantwortlich, bedanke mich sehr herzlich.

Veronika Mauerhofer und Lena Doppel waren im Vorfeld und bei der Veranstaltung meine wichtigsten St├╝tzen beim Digiday09, ich danke euch!