Inhalt

Home » Alles ├╝ber Digitalks, Web 2.0 Wissen

Social Media – Dialog in Echtzeit – wo kann ich meine Marke am besten platzieren

von 6. Oktober 2010 3 Kommentare

Nach meinem Seminarabend beim Unternehmerweb ├╝ber ÔÇ×Social MediaÔÇť wurde ich gefragt, warum ich so stark auf das Blog-Thema eingegangen bin, ob das einen Hintergrund hat. Die Person, die gefragt hat, vermutet ÔÇ×dass viele keine Zeit haben, einen Blog zu f├╝hrenÔÇť

Vielen Dank f├╝r diesen hervorragenden Ansto├č, ich werde meinen Artikel f├╝r das Unternehmerweb genau aus diesem Blickwinkel schreiben.

Klar haben wir f├╝r vieles wenig Zeit oder immer weniger Zeit, da weniger MitarbeiterInnen mehr Arbeitsvolumen bew├Ąltigen m├╝ssen. Wenn Sie Social Media Ernst nehmen, m├╝ssen Sie die Zeit finden, ansonsten werden ihre Schritte nicht mehr als ein paar herzlose Anl├Ąufe sein, die Sie nach ein zwei Mal wieder sein lassen werden.

Hier die Slides vom Vortrag, vieles ist schon sehr oft wiederholt worden, im zweiten Teil sind einige Anwendungsbeispiele und Checklisten f├╝r eure Social-Media-Schritte.

Den Rest des Artikels finden Sie auf Unternehmerweb.at, warum ich auf das Blog-Thema so stark eingegangen bin und Beispiele f├╝r erfolgreiche Firmenblogs von EPU, KMU und Mittelstand.

3 Kommentare »

  • Michael sagt:

    …die Frage mit der Zeit kommt immer ­čÖé
    Ich antworte dann meisten, dass generell niemand f├╝r irgendwas Zeit hat – Zeit muss man sich nehmen, und das ist eine Frage der Priorisierung. Wenn in dieser Priorisierung das Blog (und dessen Ziele)nicht vorkommen, dann stimmt was nicht…

  • Wolfgang sagt:

    habe den spannenden Vortrag von Frau Mag. Akin-Hecke von leztter Woche gleich zum Anlass genommen draufloszubloggen und zu posten. Ich wollte da nicht erst einmal ein Jahr beobachten, wie das andere machen, sondern es einfach selbst live erleben. Hoffe, mein Mut f├Ąllt nicht unter Leichtsinn und ├ťbermut. Hier das Spontanergebnis: http://crm-erfolgsstrategie.blogspot.com/
    Wenn sich dann auch noch irgendwann vielleicht ein paar Leser in das Blog verirren, ist’s mir auch nicht unangenehm.

  • Meral sagt:

    Danke @Michael, das ist der Ansatz den ich versuche zu vermitteln, in sehr wenigen F├Ąllen hat es beim ersten Anlauf geklappt.

    @Wolfgang herzlichen Gl├╝ckwunsch zum Blogstart, sieht sehr durchdacht und ├╝berlegt aus, keine Schnellschu├čaktion, mit einem Jahr beobachten, hatte ich gemeint, sich mindestens 1 Jahr als Ziel setzen.