Inhalt

Home » Alles über Digitalks, Event Tipps

Digitalks Spezial 50plus am World Usability Day Vienna

Im Rahmen des „World Usability Day Vienna“ am 12. November 2009 veranstalten wir ein „Digitalks Spezial 50plus“, speziell für die Generation 50+, alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Gezielte Vorträge und eine Anzahl an Informationsständen werden Interessierte über digitale Medien, Konsumentenschutz und Kaufentscheidungshilfen informieren.

Digitalks Spezial – 50plus

Datum: 12. November 2009
Location:
polycollege, Stöbergasse 11-15, 1050 Wien
Einlass
13:00 Uhr Vorträge: 14:00 -16:15 Uhr.
Eintritt frei, ohne Anmeldung

„Digitalks Spezial für Online Medienkompetenz“ liefert eine Übersicht zu gängigen Fragestellungen wie etwa

  • wie nutze ich E-Mail richtig und effizient und welche kostenlosen E-Mail-Anwendungen gibt es? Daniel Imrich
  • kostenlos über das Internet telefonieren (wie nutze ich Skype, was benötige ich dafür)? Martin Leyrer
  • was ist Facebook, was ist Twitter? Nicole Kolisch
  • ich möchte Bloggen, wie fange ich an? Meral Akin-Hecke
  • wie kann ich Fotos mit Freunden, Familie und Bekannten über das Internet ansehen? Karola Riegler
  • Reiseinformationen , Reiseplattformen, die bei der Planung des Urlaubes informativ und hilfreich sind. Dieter Zirnig

Der „World Usability Day“ ist heuer dem Thema „Designing for a sustainable world“ (Konzeptionieren für eine zukunftsfähige Welt) gewidmet und findet weltweit am 12. November 2009 statt.

wud09_int_png

Digitalks sucht 3 Mitvortragende für Digitalks Spezial 50plus, bitte in den Kommentaren eine Nachricht hinterlassen, wenn ihr mitmachen möchtet, Uhrzeit von 10 bis 18 Uhr.

Update: Jetzt ist fix: das Digitalks Expterten Team beim „World Usability Day“

Dan Imrich,  Martin Leyrer, Nicole Kolisch, Karola Riegler, Dieter Zirnig,  Sylvia Ehrenreich, Manfred Schindler und ich.

Ich glaub, somit sind wir komplett, danke für die Unterstützung!

Aufgrund der unterschiedlichen Auffassungen der Überschrift „50plus“, nehme ich gerne Vorschläge an, die die Zielgruppe besser adressieren. Schreibt bitte in den Kommentaren.

32 Kommentare »

  • Oh ja, da würd ich gerne mitmachen! Vielleicht mit etwas über Blogs oder Flickr?

  • nic_ko sagt:

    Würde mich gerne für Twitter melden. Da hab ich inzwischen schon Übung mit dem Erklären. Erst gestern wieder ausführlich beim Akakiko mit einer absoluten Web-Agnostikerin darüber geredet… ;))

  • Meral sagt:

    @Andrea super, danke:) Dein Thema Blogs, Flickr.

  • Meral sagt:

    @nic_ko Super, freut mich:)
    Dein Thema Twitter, hast schon Übung

  • martinwaiss sagt:

    Sehr feine Veranstaltung & ThemenAuswahl!

    Aus Erfahrung vermisse ich doch noch ein essentielles Thema: Grundlegende Websicherheit und Privatdaten-Sicherheitsbewusstsein.

    Falls noch Zeit & Raum vorhanden würde ich paar Folien mit Basic-Regeln dazu vorbereiten.

    Schlechte Erfahrung mit Websicherheit und die allgemeinen Mythen diesbezüglich gehören oft zu den größten Hemmschwellen bei Internetnutzung dieser Fokusgruppe…

    vlgm

  • Ali Mahlodji sagt:

    Hi,

    welche Themen sind noch offen?
    Bin gerne dabei!

    lg

  • Dieter sagt:

    Dein vorgeschlagenes Reisethema fasziniert mich – dabei möchte ich gut weiterhelfen!

  • Dan sagt:

    also gegebenenfalls könnte ich was zum thema e-mail vorbereiten. Da gehören natürlich auch ein paar Sicherheitsaspekte dazu.

  • Meral sagt:

    @martinwaiss und @Dan
    ja ein wichtiger hinweis, die Sicherheitsaspekte in die voträge einzubauen, sollte dies als extra punkt geschehen oder können wir diese thema immer anwendungsspezifisch erörtern?

    @Dan ja, Email ist dein Thema, wenn du Zeit findest.

  • Meral sagt:

    @Dieter sehr gerne Dieter, nur die Veranstaltung ist untertags, wirst du dafür Zeit haben?

  • martinwaiss sagt:

    @Meral @Dan Wenn Dan das eMail-Thema macht, könnte er gleich auch dazu die Sicherheitstipps geben, ich könnte dann im Anschluss ein paar weitere Sicherheits-Tipps bezüglich der restlichen behandelten Themen geben…

    Ich würde es (ma liebsten) kompakt halten, sprich: die grundlegendsten Tipps & Regeln in einem Vortrag, anstatt geteilt bei den jeweiligen (Teil)Themen, damit es nicht allzu chaotisch wirkt…

    Weil: wenn kompakt, können die Teilnehmer am einfachsten einen e.g. „10 Punkte der Websicherheit“ Regelsatz mitnehmen, als wenn man es bei den jeweiligen anderen Themen, zuerst zusammensuchen muss…

    ** Hier spricht der Fan von Cheat-Sheets ;))

  • Zu allen Schandtaten bereit, wie immer. 😉

  • Meral sagt:

    @leyrer @MartinWaiss hahaha, ihr seid lustig, ok wir machen „10-punkte-websicherheit-cheat-sheet“ das kommt sicher mir auch zu gute, so wie ich Internet nutze.

    Habt ihr registriert das die Veranstaltung um 10 Uhr am Vormittag beginnt, also untertags, habt ihr Zeit?

    Danke

  • martinwaiss sagt:

    @Meral bez. Vormittagsveranstaltung: ich habe noch soviele Urlaubstage parat, sollte es mal auch für was nutzen, bevor’s schlecht wird, hehe ;)) #10amIsOk

  • Meral sagt:

    @leyrer Danke für die Textvorschläge, so sieht es um Welten besser:)

  • ich könnte mir vorstellen was zu machen zu:
    – blogs
    – kooperatives arbeiten im netz (groups, wikis…)
    – suchen und finden

    meiner erfahrung nach braucht diese zielgruppe (gehör ja selbst dazu ;-)) platz zum fragen

    liebe grüsse

    manfred

  • Ingried sagt:

    Ich finde die Bezeichnung 50+ (ihr versteht offenbar darunter Menschen, die sich mit IKT nicht auskennen) nicht gut gewählt! Ich kenne sehr viele ältere Menschen, die jegliche Web2.0 Anwendungen kennen und auch verwenden, sowie sich allfällige Informationen aus dem Netz holen. Vor allem auch E-Mails, digitale Fotoalben und YouTube gehören auch bei den „Älteren“ zum Alltag.
    Ebenso kenne ich aber 18jährige, die Twitter nicht kennen, sowie das Arbeiten auf Plattformen völlig ablehnen! Vielleicht wäre die Unterscheidung zwischen „Digital immigrants“ (die nicht mit Internet aufgewachsene Generation, bzw. Menschen die mit IKT nichts am Hut haben) und „Digital Natives“ (= die nach 1980 Geborenen, bzw. die sich gut mit Internet auskennen) eine etwas geglücktere??? (Das Alter allein hat nichts zu sagen!)

    Die Absicht dieser Veranstaltung finde ich aber sehr positiv. Denn es gibt sicher noch genügend „Menschen + und -50“ die sich eingehender über das eine oder andere Thema informieren möchten 😉 Außerdem trägt diese Veranstaltung zu einem DIALOG zwischen den beiden Gruppen bei, was auf jeden Fall zu begrüßen ist. lg Ingried

  • Lore sagt:

    Irgendwie reagiere ich irgendwie genervt und leicht aggressiv, wenn automatisch angenommen wird, dass 50+ler nichts mit dem Internet anfangen könnten. Es gibt ganz viele in der Altersgruppe 30 bis 40, die genausowenig Ahnung haben.
    Schliesse mich meiner Vorrednerin an. Sauschlechter Titel!

  • Meral sagt:

    @Ingried und @Lore vielen Dank für Eure Kommentare, die Bezeichnung 50+ stammt nicht von mir und ist nicht diskriminierend gemeint, sondern als Richtwert, da sich unsere Digitalks Veranstaltungen üblicherweise an 26+ richten, möchten wir den besonderen Fokus dieses Tages „World Usability Day“ hervorheben und diesen Fokus auch im Veranstaltungstitel deutlich machen, für die leichtere Zuordnung. Es tut mir leid, wenn der Titel Euch nicht gefällt. Digitalks Spezial richtet sich immer einer Fokusgruppe wie zuletzt Frauen.

  • G A Gamauf sagt:

    meral,
    ich wäre bereit unseren senioren beizubringen, wie man auf jedem PC dieser erde so arbeitet als wäre man zu hause.
    also mit NULL abhängigkeit von eigenen daten und eigener (herunter geladener) software auf der eigenen festplatte.

  • @Ingried und @Lore ich bin mit dem Begriff „Generation 50+“ auch nicht wirklich glücklich.

    Meine Alternativen wären „Personen mit einer Lebenserfahrung von 50 Jahren oder mehr“ oder „ab dem Jahrgang 1959“ gewesen.

    @Meral: Ev. köntne man ja im Text noch den Zusatz „mit bisher wenig Interneterfahrung“ einfügen. Die Überschrift würde ich aber lassen.

    Aber die Formulierung ist nicht einfach. Bessere Vorschläge werden gerne entgegengenommen. :)

  • Ingried sagt:

    @Meral: Ich finde „Digitalks“ total super (auch vom Titel her) und werde eure Aktivitäten weiterhin mit großem Interesse verfolgen!!!

    Aber… vielleicht solltet ihr euch ein klein wenig aus dem „Schubladen-denken“ herausbewegen und nicht in gängige Clichés verfallen. Warum ist eure Zielgruppe nur 26+ ? Und bis zu welchem Alter geht das dann? Nein im Ernst, ich würde das Pferd andersrum aufzäumen: Warum gebt ihr nicht einfach „THEMEN“ vor( wie z.B. Web2.0, Internetsicherheit, Suchen im Internet …was auch immer) und jeder/e der/die das interessiert, kommt zu euren Veranstaltungen. Das würde ich logischer finden.

    Die „Fokusgruppe Frauen“ finde ich in Zeiten der Genderbewegung auch nicht so ganz glücklich gewählt, da es mittlerweile ja genausoviele Frauen wie Männer gibt, die sich im Netz bewegen (wie du und ich z.B.) 😉 Aber verstehen tu ich es, denn Frauen trauen sich offenbar immer noch eher an technische Dinge heran, wenn sie „unter sich“ sind. Schade eigentlich!
    lg Ingried

  • Meral sagt:

    Digitalks primärer Fokus gilt den digitalen Medien, die Einengung für Menschen über 26 haben wir ausgeprochen, da wir nicht die Aufgaben der Schule und der universitären Ausbildung übernehmen können. Seit Beginn an sind unsere Infoabende für alle offen, immer zu einem Thema gewidmet. Dabei konnten wir beobachten, dass manche TeilnehmerInnen mit der Themenwahl unzufrieden waren und mehr fokussierte Infoabende wünschten, daraus haben sich Digitalks Spezials herauskristallisiert. Ab Herbst kommen noch ein paar Fokusgruppen zustande, für UnternehmerInnen, für JournalistInnen, für Lehrende. Nebenbei werden allgemeine Themenabende angeboten, die allen zugänglich sind. Somit erweitern wir erstens das Angebot, zweitens differenzieren nach Bedürfnissen, und jede/r kann dann dabei sein, wenn das Angebot am besten passt.

    Freu mich sehr Euch alle bei Digiday09 Vienna zu begrüßen, da wird ein ganzer Tag über digitale Medien gesprochen.

  • […] ohne Grenzen Shop Usability Award Designfehler Target Blank is evil Dropdowns in benutzerfreundlich Digitalks 50Plus Spezial Wie Senioren das Internet nutzen […]

  • Caroline sagt:

    Ich habe auch einen Vorschlag. Im Anschluss an das Thema Sicherheitstipps könnte man auch zeigen wie man einen PC neu aufsetzt wenn nichts mehr funktioniert.
    Ich weiß aus Gesprächen, dass sich die wenigsten „drüber trauen“, auch jüngere Personen 26+ kennen sich oft nicht dabei aus, obwohl es nicht schwer ist, jedenfalls dann nicht wenn man einmal gesehen hat wie es geht oder es selbst gemacht hat.

  • Birgit sagt:

    liebe menschen,

    ich komme ein bisserl spät daher, aber beim mitlesen ist mir aufgefallen, dass die bandbreite der themen groß ist, supercool.

    ich würds wichtig finden, eine „ecke“ an diesem tag für menschen frei zu halten, die schlichtweg das gefühl haben, sie würden ja gerne, wenn sie sich nur trauen könnten. (argumente wie: ich versteh nicht genug englisch, einen kurs kann ich mir nicht leisten, fragen ist peinlich etc. kenne ich mehr als genug. und was ist schon schlimmer, als peinlich zu scheinen).

    wenns also eine ecke an diesem tag gibt, in der frau/mann fragen darf und dann mal „ausprobieren“ darf und nicht gleich die hohe schule begreifen muß, dann stehe ich gerne dafür als freiwillige zur verfügung.

    zur ergänzung: ich bin eine ältere frau, habe ewig und drei tage als lernbegleiterin erwachsener (erwachsenenbildnerin) gearbeitet.

    lieben gruß
    birgit

  • Meral sagt:

    @Birgit
    vielen Dank für Deinen Kommentar, so wie du vorgeschlagen hast, wird es zwischen den Sessions Zeit und Raum für Fragen geben, wo jede/jeder auch privat Fragen stellen kann. Ich freue mich sehr, wenn Du an dem Tag uns unterstützen kannst, Details gebe ich im Oktober bekannt.

  • Falls ich was beitragen kann
    wie wäre etwas mit fotos uns so…
    zb schnelleditierung am computer.
    onlinebestellen.
    (statt der üblichen anbieter und so..)
    aber vielleicht ein wenig zu viel…
    entscheide du… und gib mir bescheid.

    ich bin dabei, wenn du willst
    und wenn es NUR mit meinen fotos ist 😉

  • farolito sagt:

    Super Aktion, kigo … meinen Vater habe ich die Teilnahme schon nahegelegt, der hat sich den Tag schon frei gehalten 😉

    @karola: Über das Thema Fotobearbeitung würde er sicher gerne mehr erfahren !

  • Meral sagt:

    Vielen Dank @farolito

    @karola kann an dem tag doch nicht aber wir haben andere erfahrene, die er nach den präsentationen fragen kann, die präsentationen sind nur kurze überblicke

  • […] Digitalks – Medienkompetenz für Menschen über 26 » Digitalks Spezial 50plus am World … […]

  • […] Digitalks – Medienkompetenz für Menschen über 26 » Digitalks Spezial 50plus am World Usabil… Leave a Reply | Tags: digitalks, internet, medien, web 2.0. No Related Post […]