Inhalt

Home » Alles über Digitalks, Digitalks Events, Was sind Geo Services?

Digitalks #8 GeoServices Links

Beim gestrigen Digitalks – Geo Services wurde der thematische Bogen von den frühen Anfängen der webbasierten Kartenapplikationen über die ersten Mashups mit Start von Google Maps, die Mashups und Location-based Services der Gegenwart bis zum großen, gesellschaftspolitischen Ausblick auf die konkreten Projekte wie Wikipedia und OpenStreetMap gespannt. Helge Fahrnberger und Christian Spanring haben uns in die faszinierende Welt der „frei zugänglichen räumlichen Information“ eingeführt.

Das Video zu Digitalks #8 Geo Services.

Kartenbasierte Anwendungen im Internet (Christian Spanring)
2005 war es kaum abschätzbar welchen Effekt die damals veröffentlichten Google Maps & Co auf Kartenanwendungen im Internet haben werden. Sie unterschieden sich vor allem zu den zu der Zeit üblichen Kartenanwendungen durch einfach gehaltene Benutzeroberflächen und schnell ladenden Kartenbildern („Slippy Maps“ mit „Tiles“). Den ersten Hacks die zusätzliche Daten in den Karten darstellten und damit neue, eigene Kartenversionen erzeugten („Mashup“), setzte man sich nicht entgegen, sondern erkannte das Potential der kreativen Entwicklergemeinde, unterstützte diese Initiativen aktiv mit der Veröffentlichung dokumentierter Programmierschnittstellen („API“) und öffnete damit ein Tor zu geographischen Daten die zuvor ausschließlich einer hochspezialisierten Berufsgruppe zur Verfügung stand.

Das Blog Google Maps Mania bietet vermutlich die umfassendste Sammlung an Mashups die seitdem entstanden sind.

Die ersten beiden Mashups waren Hacks ohne dokumentierter Google Maps API:
HousingMaps, Craigslist Immobilien Anzeigen als Karte.
Chicagocrime.org wurde zu EveryBlock, einem lokalen News Aggregator.

loc.alize.us, Foto-geotagging auf Flickr bevor es in Flickr integriert wurde.

Tagziana, Platial, geotagging und damit eigene Karten erzeugen.

Dopplr, ein interessantes Service fokussiert auf Geschäftsreisende.

Brightkite, Plazes, Microblogging, ähnlich Twitter, mit räumlicher Komponente.

Tupalo, Qype, Yelp, sogenannte Social Review Seiten, Gelbe Seiten von Benutzern zusammengetragen und kommentiert.

Bikemap, Radrouten (und Wanderrouten, Laufrouten, etc.) planen und finden.

Timatio, GPS tracks verwalten und mit anderen teilen.

fire eagle, zentrale Schaltstelle der Privatsphäre, erlaubt die Kontrolle wie genau Benutzerpositionen an Anwendungen und Services weitergegeben werden.

Location Based Services (Christian Spanring)
Location Based Services („LBS“), ortsabhängige und in erster Linie mobile Dienste, sind schon seit geraumer Zeit „the next big thing“ am Mobilfunkmarkt. Seit den ersten Gehversuchen, die Benutzern noch Ortsangaben per SMS abverlangten, ist allerdings einiges geschehen: die etwas ungenaue Positionierung über Mobilfunkzellen wird mehr und mehr von GPS-fähigen Endgeräten abgelöst, die eine exakte Bestimmung der Benutzerpositionen erlauben.

Wobei, fast entscheidender als die Genauigkeit der Benutzerposition, in diesem Zusammenhang die Benutzerfreundlichkeit ortsbezogener Dienste ist. Erst die letzten Smartphone-Generation – allen voran das Apple iPhone – schafften es über die sogenannten „Early Adopters“ hinaus etwas in den Massenmarkt vorzudringen und Entwicklern eine größere Zielgruppe für ortsbezogene Dienste zu bieten. Glaubt man jedoch diverser Produktankündigungen und aktuellen Marktstudien, dürften ortsabhängige Funktionalitäten schon bald als Standard in jedes neue Mobilfunkgerät Einzug halten.

Citysense, Wertago, Echtzeitaktivitäten in Städten.

BreadCrumbz, do-it-yourself Besuchernavigation.

ShopSavvy, ortsbezogener Produktpreisvergleich.

Locale, ortsabhängige Telefoneinstellungen.

Pintail, Telefonortung.

Gesellschaftspolitischer Ausblick (Helge Fahrnberger)

Wikipedia
OpenStreetMap Freie Wiki-Weltkarte mit News, Community und Hinweisen zu Aktionen und Events
Frank Sautter’s Tool transparent map comparison openstreetmap google yahoo

Video zu Geo-Services

Das Video vom gestrigen Digitalks ist unter make.tv/digitalks zu finden, herzlichen Dank an Luca, der den Live-Stream ermöglicht hat.

Ich danke Helge und Christian für die Bereitschaft bei Digitalks mitzumachen und für den gelungenen Einblick in die Geo-Services. Weitere Links folgen in Kürze.

14 Kommentare »