Inhalt

Home » Was ist Podcasting?

Georg Holzer ueber Podcasting

Als Einstieg in das Thema „Podcasting“ für den nächsten Digitalks habe ich einige Podcaster über ihre Erfahrungen befragt.

Mein erster Gast ist Georg Holzer, Journalist und Blogger für „Technology Thoughts“. Georg Holzer startete mit Gerald Reischl im Januar den Tech-Podcast Pressestunde.net.

In dieser Ausgabe von Pressestunde.net ist Martin Bredl, Unternehmenssprecher der Telekom Austria fürs Festnetz, als Gast dabei.

 

pressestundenet_logo.jpg
Georg Holzer über Podcasting:

Ich sehe Podcast derzeit als spannendes Experimentierfeld. Für mich ist absehbar, dass die Medienwelt, wie sie heute besteht, sich in den nächsten paar Jahren grundlegend wandelt. Als Journalist sollte man schon jetzt schauen, wie man seine Inhalte raus bekommt.

Experimentierfeld deshalb, weil ich keine – wirklich keine – Ahnung habe, wie Audio funktioniert. Im Vergleich zu Print (fett,kursiv, Headline) gibt es sehr viel mehr Möglichkeiten, die jedoch technisches Knowhow erfordern. Da gibt es Kompressoren, komplexen Schnitt etc. Das ist – selbst für mich als technik-affinen Menschen – höchstkompliziert. Es zeigt einem ja keiner, wie es funktioniert und man muss viel experimentieren.

Die „Mechanik“ von Podcasts ist aber höchst spannend. OnDemand ist eines der ganz großen Zukunftsthemen der Medienlandschaft. Der Konsument kann hören, was ihn interessiert, wo, wann und wie er will. Das ist ein elementares Grundbedürfnis beim Medienkonsum.

Derzeit experimentiere ich mit zwei Podcasts:

· Pressestunde.net
Einmal wöchentlich ein Skype-Call mit Gerald Reischl, ein Kollege vom Kurier und ORF. Jetzt laden wir dazu auch Gäste ein. Kommentare, Hintergründe, Analysen zum Tech-Geschehen. Wird noch viel besser als es jetzt ist.

· BigIdeas.at
Was immer mir unterkommt und wann immer ich Zeit habe.

Ich danke Georg, dass er seine Ansichten uns mitteilte.

Kommentare sind ausgeschaltet.