Inhalt

Home » Meral bloggt

Web activism „Games don’t kill. Guns do.“

Wenn Menschen nicht tatenlos zusehen wollen, dann machen sie etwas dafür oder dagegen, in dem Fall hat Jana Herwig aka @digiom auf Twitter den Stein ins Rollen gebracht und nach Harald Eckmüller sind mehrere dazu gestossen und unterstützen diese Initiative mit ihren eigenen Aussagen, was sie davon halten, ob Computerspiele oder Waffen Menschen töten. Hier die Flickr-Gruppe in die man seine eigene Aussage posten kann. Und hier ein Beispiel, das mir sehr gut gefällt von Richard Pyrker.

richard_pyrker.jpg

1 Kommentar »

  • hannes sagt:

    was hr. schäuble und co wohl sagen würde, wenn man ihnen das „cowboy & indianer“ spielen verbieten wollte….