Inhalt

Home » Was ist RSS?

Wie kann man RSS erklaeren

wasistrss.jpg

Common Craft Show hat das gleiche Problem erkannt und stellt fest, dass es nicht leicht ist technische Begriffe wie RSS in einfachen Worten zu erklären.

Die fachspezifische Erklärung für RSS wäre „RSS ist ein praktikabler XML-Standard, um Meldungen oder Textinformationen für andere Rechner zur Verfügung zu stellen.“ Damit würden Sie aber alle EinsteigerInnen abschrecken, d.h. es muss eine andere Erklärung her. Schauen wir bei Blögger nach…

Was sind Feeds (RSS/Atom)?

Als Feed wird eine XML-Datei bezeichnet, welche die neuesten Inhalte einer Website enthält. Sie wird mit jedem neuen Beitrag aktualisiert. Es wird zwischen verschiedenen Versionen von RSS- und Atom-Feeds unterschieden. Dies spielt bei normalem Gebrauch jedoch keine Rolle, da die meisten Feedreader mit allen Formaten kompatibel sind und Websites oft mehrere Formate anbieten.

Alp Uçkan erklärt sehr ausführlich, was RSS ist und wie man RSS einbindet. Atom wird bei Wikipedia erklärt.

Wo finde ich Feeds?

feed-icon16×16.png Feeds werden mit diesem Symbol gekennzeichnet.
Auf jeder Website/jedem Blog kann ich über dieses Symbol feed-icon16×16.png oder ein Link mit der Bezeichnung „RSS“, „RDF“, „Channel“ oder „XML“ die Feeds abonnieren.

Wie lese ich Feeds?

Zum Lesen eines RSS-Feeds dienen herkömmliche Webbrowser oder spezielle Programme (Feedreader), mit denen sich die Feeds einlesen und anzeigen lassen. Mit einem Feedreader kann – durch die Eingabe der Adresse – der Feed eines Blogs oder einer Website abonniert werden. Man muss den Blog nicht mehr selbst besuchen, sondern bekommt direkt die neuen Beiträge bzw. Änderungen im Reader angezeigt.

Es wird zwischen Online- und Offline-Readern unterschieden:

Online-Reader (webbasierende)

+ an keinen PC gebunden
+ es muss keine Software installiert werden
– von einem Anbieter abhängig
– es kann zu Ausfällen kommen

Offline-Reader

+ schnell
+ Feeds können offline gelesen werden (zum Beispiel wenn man mit dem Laptop unterwegs ist und keinen Internetzugang hat)
– nur am eigenem PC verwendbar
– umständliche Synchronisation, wenn Sie mit mehreren PCs arbeiten

Online-Reader sind z.B. GoogleReader, Netvibes, Bloglines, My Yahoo, Pageflakes.

Offline-Reader sind z.B. GreatNews, Feedreader, Thunderbird, KDE Akregator für Linux, NetNewsWire.

Über Vorteile und Nachteile können Sie bei Arkion.de nachlesen.

Wissen Sie, was ich am meisten schade finde, wenn alle nur mehr Feeds abonnieren und die Websites nicht mehr besuchen, dann sieht jeder & jede die Welt wieder aus einem einzigen Fenster heraus und bekommt die Vielfalt und die Veränderungen da draussen nicht mehr mit. Ich besuche nach wie vor viele Freunde „bei ihnen zuhause“ :-)

4 Kommentare »